Qualität im Museum, Austausch für Berliner Museumsmacher*innen im Deutschen Technikmuseum, 9. Oktober 2024, 13.30-17 Uhr

Was macht ein „gutes“ Museum aus? Wie entwickeln wir im Team ein museumspezifisches, für das jeweilige Haus und verschiedene Arbeitsbereiche passendes Verständnis von Qualität? Wie setzen wir uns Ziele und machen diese für die Praxis handhabbar? Wie entwickeln wir unsere Organisationen strategisch weiter, um diese Qualitätsziele zu erreichen? Auch wenn es keine Blaupause gibt und jedes Museum mit seinem Team, seinen Besucher*innen, Partner*innen und Träger*innen, diese Fragen  für sich aushandeln muss, so könnten alle Häuser von einem stärkeren Austausch über diese Prozesse profitieren. Das Rad muss nicht jedes Mal neu erfunden werden. 

Aus der Mitgliedschaft des Berliner Museumsverbands gibt es eine Initiative für eine Fachgruppe des Verbands, die dafür den Rahmen bieten könnte – ganz praxisnah und konkret, gerne auch in Zusammenarbeit mit den anderen Fach- und Arbeitsgruppen.

Im Rahmen eines Workshops am 9. Oktober 2024 von 14.00 bis 17 Uhr möchten wir mit Berliner Museumsmacher*innen über ihre Herangehensweisen, Fragestellungen und Bedarfe zum Themenbereich “Qualität” ins Gespräch zu kommen und die Idee der Fachgruppe auf den Prüfstand zu stellen. Dabei geht es auch darum auszuloten, ob die Schnittmenge von Museumsmacher*innen, die sich mit Qualität im Museum auseinandersetzen, groß genug für die Gründung einer Fachgruppe ist.

Eingeladen sind interessierte Berliner Museumsmacher*innen aller Arbeitsbereiche.
Die Teilnehmendenzahl ist auf 25 begrenzt.